Skip to content

Green Blood

Was sich anfühlt wie ein fiktiver Krimi, ist die Realität vieler mutiger Journalist*innen. Sie sind Umweltskandalen auf der Spur und werden wegen ihren Recherchen bedroht, inhaftiert oder gar getötet. Doch eine Gruppe der besten investigativen Journalist*innen aus der ganzen Welt spannen zusammen und setzen die Arbeit der mutigen Lokaljournalist*innen fort. Die Doku macht Hoffnung: Denn die Wahrheit findet trotz aller Widrigkeiten immer einen Weg an die Öffentlichkeit.

Freitag, 19.11.2021, Rheinfelden
Samstag,  20.11.2021, Lörrach
Sonntag, 21.11.2021, Freiburg

Spielzeit jeweils:
18:15 – 19:45 Uhr

Filminfo

Crew
Regie: Arthur Bouvart, Jules Giraudat, Alexis Marant

Produktion: Laurent Richard, Aurélie Meimon, Alex Winter, Noor Sadar, Forbidden Films, Frenchkiss Pictures

Jahr: 2020
Sprache: EN mit DE Untertiteln
Dauer: 90 Minuten

Handlung

Um die Nachfrage nach Mobiltelefonen, Computern und Elektrogeräten zu decken, werden im Bergbau Edelmetalle abgebaut – mit enormen Folgen für Mensch und Umwelt. Die investigative Krimi-Doku begleitet ein internationales Journalist*innen-Kollektiv dabei, wie sie gemeinsam mit mutigen Lokalreporter*innen die Umweltverbrechen der Bergbauindustrie aufdecken.

Der Doku-Krimi wirft einen Blick hinter die Kulissen der einzigartigen Zusammenarbeit unter dem Namen «Forbidden Stories» und macht Hoffnung, dass die Wahrheit trotz aller Widrigkeiten immer einen Weg an die Öffentlichkeit findet.

Ticket reservieren

Schön, dass du dieses Jahr am Filme für die Erde Festival teilnehmen möchtest! Das Festival ist öffentlich, unser Programm vielfältig und der Eintritt kostenlos. Wir freuen uns über zahlreiche Besuche und reservieren dir gerne einen Sitzplatz!